Banner de
Deutschland Österreich

Letzte Aktualisierung
1.6.
2016

Schweiz

Home | Kontakt  | Impressum

Osterreich

Baurecht in Österreich

Der Bundesstaat Österreich besteht aus neun selbständigen Ländern. Die jeweiligen Kompetenzen, zwischen Bund und Ländern, sind in den Kompetenzartikeln (Art. 10-15 B-VG) geregelt. Alle Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich durch die Verfassung auf den Bund übertragen sind, verbleiben im selbständigen Wirkungsbereich der Gemeinden (Art. 15 B-VG). Es gilt nicht der Grundsatz “Bundesrecht bricht Landesrecht”. Es kommt das Kumulationsprinzip zum Einsatz. Bei Anwendung verschiedener Fachbereiche ist von einer Gleichrangigkeit von Bundes- und Ladesrecht auszugehen. Wird eine Bewilligung unter hoheitlichen Beschränkungen gefordert, können für ein Bauvorhaben oder einen Sachverhalt mehrere Bewilligungen erforderlich sein.

Die Ausführung ist in diesen Fällen nur zulässig, wenn alle Bewilligungen (Bundes- und Landesrecht) kumulativ vorliegen.

Die Übertragung der Kompetenz auf die Länder wird dort durch baurechtliche Vorschriften, in Form von Bauordnungen geregelt, wobei die Bezeichnung einen Überbegriff für die vielen baurechtlichen Normen der Länder darstellt.

Einzelne Länder, wie das Burgenland, die Steiermark und Vorarlberg verfügen über ein Baugesetz. Länder wie Niederösterreich und Tirol, sowie die Stadt Wien besitzen eine Bauordnung. Andere, wie z.B. Salzburg, verwenden parallel mehrere Gesetze (Bebauungsgrundlagengesetz, Baupolizeigesetz, Bautechnikgesetz, Verordnung für Bauten ohne Bauplatzerklärung u.s.w.)
 


Aktueller Rechtsstand in Österreich:

Burgenland
Burgenländisches Baugesetz (Bgld. BauG) v. 20. November 1997. Letzte Änd. LGBl. Nr. 79/2013 (XX. Gp. RV 783 AB 799).
Burgenländische Bauverordnung (BauVO) der Burgenländischen Landesregierung vom 2. Feber 1998, mit der Vorschriften über die Zulässigkeit von Bauvorhaben erlassen werden.
LGBl. Nr. 11/1998 idF. LGBl. Nr. 27/2015 [CELEX Nr. 32010L0031]
Burgenländisches Raumplanungsgesetz v. 1.9.2010. LGBl. Nr. 79/2013 (XX. Gp. RV 783 AB 799)

 

Kärnten
Kärntner Bauordnung 1996 (K-BO 1996) letzte Änderung: 31/2015,
Kärntner Bauvorschriften (K-BV) letzte Änderung: LGBl Nr 31/2015,
Kärntner Gemeindeplanungsgesetz 1995 (K-GplG 1995) LGBl Nr 85/2013
Kärntner Abstandsregelungen 20. November 2007
Kärntner Bauansuchenverordnung Fassung vom 25. Juni 2002, StF: LGBl Nr 102/2012 (DFB),
Kärntner Raumordnungsgesetz 136/2001.
Kärntner Aufzugsgesetz Gesetz vom 13. April 2000 über den Einbau und den Betrieb von Aufzügen (Kärntner Aufzugsgesetz - K-AG)
StF: LGBl Nr 43/2000, letzte Aktualisierung LGBl Nr. 3/2014.

 

Niederösterreich
Niederösterreichische Bauordnung 2014, Ausgegeben am 20. November 2014, letzte Aktualisierung LGBl. Nr. 6/2015.
NÖ Bautechnikverordnung 1997 (NÖ BTV 1997) Ausgegeben am 5.11.2013, letzte Aktualisierung am 4.11.2013.
NÖ Raumordnungsgesetz 2014. Letzte Aktualisierung LGBl. Nr. 3/2015.
NÖ Gebäudeeffizienzverordnung 2008 (NÖ GEEV 2008) Zuletzt aktualisiert am 4.11.2013

 

Oberösterreich
OÖ. Bauordnung (Oö. BauO 1994) v. 1.1.1994, letzte Änderung LGBl.Nr. 90/2013 (GP XXVII RV 942/2013 AB 993/2013 LT 38)
OÖ. Bautechnikgesetz (Oö. BauTG 2013) letzte Änderung LGBl.Nr. LGBl.Nr. 89/2014 (GP XXVII RV 1165/2014 AB 1249/2014 LT 48, VO (EU) Nr. 305/2011 vom 9. März 2011, ABl. Nr. L 88 vom 4.4.2011, S 5)
OÖ. Bautechnikverordnung (BauTV 2013) letzte Änderung LGBl.Nr. 61/2015 (RL 2010/31/EU vom 19. Mai 2010, ABl. Nr. L 153 vom 18.6.2010, S 13 [CELEX-Nr. 32010L0031])
OÖ Raumordnungsgesetz von 1994. Letzte Änderung: LGBl.Nr. 90/2013.

 

Salzburg
Salzburger Bebauungsgrundlagengesetz (BGG) v. 27. Juni 1968. Letzte Aktualisierung: LGBl 118/2009.
Salzburger Baupolizeigesetz 1997 (BauPolG) letzte Änderung: LGBl Nr 76/2014 (Blg LT 15. GP: RV 125, AB 178, jeweils 3. Sess)
Salzburger Bautechnikgesetz (BauTG), letzte Änderung: LGBl Nr 76/2014 (Blg LT 15. GP: RV 125, AB 178, jeweils 3. Sess)
Salzburger Garagen-Verordnung, letzte Änderung StF: LGBL Nr 1/2004
Salzburger Ortsbildschutzgesetz 1999 - (OSchG), letzte Änderung: LGBl Nr 107/2013 (Blg LT 15. GP: RV 81, AB 143, jeweils 2. Sess).
Salzburger Raumordnungsgesetz (ROG 2009) v. 17.12.2008. Letzte Änderung: LGBl Nr 106/2013 (Blg LT 15. GP: RV 80, AB 142, jeweils 2. Sess)

 

Steiermark
Steiermärkisches Baugesetz (Stmk. BauG), v. 1. 9. 1995, in Kraft getreten am 1. Jänner 2004, letzte Änderung: LGBl. Nr. 34/2015 (XVI. GPStLT IA EZ 2524/1 AB EZ 2524/7) (CELEX-Nr. 32010L0031).
Steiermärkisches Raumordnungsgesetz 2010. Gesetz vom 23. März 2010 über die Raumordnung in der Steiermark (Steiermärkisches Raumordnungsgesetz 2010 – StROG). Letzte Änderung: LGBl. Nr. 140/2014 (XVI. GPStLT IA EZ 3102/1 AB EZ 3102/3

 

Tirol
Tiroler Bauordnung (TBO 2011) Kundmachung der Landesregierung vom 28. Juni 2011 über die Wiederverlautbarung der Tiroler Bauordnung 2001, letzte Änderung: LGBl. Nr. 187/2014; Landtagsmaterialien: 449/14.
Tiroler Bauvorschriften (Technische Bauvorschriften 2008)
v. 27. Dezember 2007. Letzte Änderung: 41/2015.
Tiroler Raumordnungsgesetz 2011, Kundmachung der Landesregierung vom 28. Juni 2011 über die Wiederverlautbarung des Tiroler Raumordnungsgesetzes 2006. Letzte Änderung: LGBl. Nr. 187/2014; Landtagsmaterialien: 449/14

 

Vorarlberg
Vorarlberger Baugesetz (BauG), vom 1. Jänner 2002, letzte Änderung: 13.5.2015,
Vorarlberger Bautechnikverordnung, Inkrafttreten 15.8.2014,
Vorarlberger Baueingabeverordnung, Inkrafttreten 15.8.2014,
Vorarlberger Kinderspielplatzverordnung, Inkrafttreten 1.2.2012,
Vorarlberger Stellplatzverordnung in Kraft seit 7.6.2013
Vorarlberger Öltankverordnung, in Kraft seit 27.7.2011.
Vorarlberger Raumplanungsgesetz 35/2008. Zuletzt aktualisiert: 28.5.2015

 

Wien
Wiener Bauordnung (BO für Wien) v. 31.1.1996,
letzte Änderung: LGBl. Nr. 08/2015, CELEX-Nrn.: 32012L0018
Wiener Bautechnikverordnung (WBTV), letzte Aktualisierung: LGBl. Nr. 73/2012, CELEX-Nr.: 32010L0031
Wiener Kleingartengesetz 1996, letzte Aktualisierung: 25/2014
Wiener Garagengesetz 2008 (WGarG 2008) letzte Aktualisierung: 26/2014
Wiener Aufzugsgesetz (WAZG) v. 22.12.2006, letzte Änderung: LBGl 35/2013
Wiener Naturschutzgesetz, letzte Aktualisierung: 31.7.2013

Hier könnte Ihre Werbung stehen T. 0160/91601860

 
Empfehlenswertes
Fachbuch:

Brandschutzbuch von Adam Merschbacher
Brandschutz v. Adam Merschbacher

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Die Geschichte des Feuers
- Feuerversicherung
- Brandschutzkonzept
- Rechnerische
  Feuerwiderstandsdauer
- Gesetze und Richtlinien
- Baulicher Brandschutz
- Rauchwarnmelder
- Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
- Rettungs- und Fluchtwege
- Datenschutz
- Brandmeldeanlagen
- Feuerlöscher
- Sprinkleranlagen
- Spezial-Löschanlagen

279 Seiten,
ca. 526 Abbildungen
ISBN 3-481-02054-6
EUR 17,00 einschl. MwSt.

Brandschutz:

Richtlinien über Flächen für die Feuerwehr - MRFlFw (Fassung Februar 2007, geändert Oktober 2009)

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise – M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004)

Richtlinie zur Bemessung von Löschwasser- Rückhalteanlagen beim Lagern wassergefährdender Stoffe (LöRüRL) (Fassung August 1992)

Richtlinie über autom. Schiebetüren in Rettungswegen - MAutSchR (Fassung Dezember 1997)

Richtlinien über elektr. Verriegelungssysteme von Türen in Rettungswegen - M-EltVTR (Fassung Dezember 1997)